^Nach Oben!

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Freiwillige Feuerwehr Göpfritz/Wild

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!

Unterabschnittsübung beim Sägewerk Maier in Göpfritz/WildGöpfritz/Wild – Am Freitag dem 13. April 2018 nahmen 60 Feuerwehrmitglieder aus 4 Feuerwehren (Göpfritz/Wild, Merkenbrechts, Scheideldorf und Weinpolz) an der Unterabschnittsübung des Feuerwehrunterabschnittes Göpfritz 1, welche in Göpfritz am Areal des Sägewerk Maier‘s stattgefunden hat, teil.

Die Freiwillige Feuerwehr Göpfritz/Wild war mit RLFA 2000, LFA, VF/MTF und ALA sowie mit 20 Feuerwehrmitgliedern an dieser Übung vertreten.

  

Unterabschnittsübung beim Sägewerk Maier in Göpfritz/WildDieses Jahr arbeiteten einige Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Göpfritz/Wild ein sehr interessantes Übungsszenario für die teilnehmenden Feuerwehren aus. Annahme der Übung war ein Brand im Innenbereich des Sägewerks, wobei mehrere Personen als vermisst galten und eine Löschwasserversogung sichergestellt werden musste.

Die alarmierten Feuerwehren wurden nach ihrem Eintreffen an der Einsatzstelle vom Einsatzleiter LM Robert Steinbauer in die Lage eingewiesen bzw. wurden die einzelnen Einsatzbefehle an die Gruppen erteilt.

Unterabschnittsübung beim Sägewerk Maier in Göpfritz/Wild

Während die Besatzung des VF’s die Einsatzleitung und den Atemschutzsammelplatz aufbaute bekam das RLFA 2000 mit GRDKT OLM Ronny Kuschal den Auftrag eine Brandbekämpfung vorzunehmen und gleichzeitig mit der Personensuche mittels Atemschutz zu beginnen. Insgesamt haben sich 5 unserer Feuerwehrjugendmitglieder im Sägebereich versteckt und mussten von den Feuerwehrmitgliedern gerettet werden

Die Besatzung des LFA mit GRKDT OBI Franz Steinbauer stellte die Löschwasserversorgung des RLFA 2000 vom nahegelegenen Löschwasserbehälter her und unterstützte die Besatzung des RLFA 2000 bei deren Aufgaben. 

Die Besatzungen der nachfolgenden Fahrzeuge von Pumpe Merkenbrechts, Pumpe Scheideldorf und Pumpe Weinpolz bekamen den Auftrag eine weitere Löschwasserversorgung vom ca. 500 Meter entfernten Bahnbrunnen herzustellen und Atemschutztrupps als Rettungstrupp bzw. auch zur Personensuche bereit zu stellen.  

Unterabschnittsübung beim Sägewerk Maier in Göpfritz/WildAbschnittsfeuerwehrkommandant BR Sigi Ganser, Übungsbeobachter BSB Wolfgang Steflicek, UAFKDT HBI Karl Holzmann, UAFKDT Hermann Kampf, Atemschutzausbildner des BFK-Zwettl BM Manuel Kerschbaum und ASBNRD LM Markus Haidl sowie Bgm. Franz Gressl waren sichtlich erfreut über den sehr guten Verlauf dieser Übung und bedankte sich bei den anwesenden Feuerwehrmitgliedern für ihre stätige Einsatzbereitschaft.

Auf diesem Weg möchten wir uns bei unserem Versogungsteam bedanken, welches sich vorbildlich um die Verkostung der Übungsteilnehmer nach der Übung kümmerte und bei der Firma Maier, die eine Getränkespende für die eingesetzten Mitglieder leistete. 

Unterabschnittsübung beim Sägewerk Maier in Göpfritz/WildUnterabschnittsübung beim Sägewerk Maier in Göpfritz/WildUnterabschnittsübung beim Sägewerk Maier in Göpfritz/WildUnterabschnittsübung beim Sägewerk Maier in Göpfritz/WildUnterabschnittsübung beim Sägewerk Maier in Göpfritz/WildUnterabschnittsübung beim Sägewerk Maier in Göpfritz/WildUnterabschnittsübung beim Sägewerk Maier in Göpfritz/WildUnterabschnittsübung beim Sägewerk Maier in Göpfritz/Wild