^Nach Oben!

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Freiwillige Feuerwehr Göpfritz/Wild

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!

Wir danken unseren Sponsoren!

Spendentafel Helm

Haben Sie schon unsere App?

App

Sie finden uns auf ...

 

Fahrzeugbergung aufder LB2 im Bereich der Bahnunterführung

Die Freiwillige Feuerwehr Göpfritz/Wild wurde am 3. September 2017 um 14:28 Uhr, von Florian Zwettl mittels Stillem Alarm zu einer Fahrzeugbergung auf der LB2 im Bereich der Bahnunterführung alarmiert.

Die Fahrzeuglenkerin kam auf der regennaßen Fahrbahn mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern und touchierte dabei den Randstein im Bereich der Unterfürhung - das Fahrzeug kam anschließend beschädigt auf der Fahrbahn zu stehen und blockierte die LB2 in Fahrtrichtung Gmünd - die Fahrzeuglenkerin wurde dabei zum Glück nicht verletzt.

 

Unter der Einsatzleitung von BR Christian Hübl rückten bereits kurze Zeit nach der Alarmierung 14 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Göpfritz/Wild mit dem RLFA 2000, LFA, KDOF und Abschleppachse zur angegebenen Einsatzadresse auf die LB2 aus.

An der Unfallstelle angekommen konnte durch den Einsatzleiter festgestellt werden, dass die Fahrzeuglenkerin nicht verletzt wurde bzw. das die Polizei bereits vor Ort war und mit der Unfallaufnahme begonnen hatte.

Die Unfallstelle wurde anschließend abgesichert um in weiterer Folge die Bergung des Fahrzeuges, welche auf Wunsch der Unfalllenkerin durch eine Privatperson durchgeführt wurde, zu ermöglichen. Der starke Wochenendreiseverkehr wurde in der zwischenzeit in Fahrtrichrtung Gmünd an der Unfallstelle vorbeigelotst - der Verkehr in Fahrtrichtung Wien wurde kurzzeitig angehalten.

Um ca. 15:00 Uhr waren alle Arbeiten erledigt und die Einsatzkräfte aus Göpfritz konnten wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

 

Einsatzdetails
Datum und Uhrzeit: 26.08.2017 - 21.52 Uhr Eingesetzte Fahrzeuge
Alarmstufe T1-Fahrzeugbergung RLFALFA
Einsatzort: LB2 - Bereich Bahnunterführung  KDOFAchse
Einsatzende: 15:04 Uhr  
Einsatzleiter - FFGÖ: BR Christian Hübl
Andere Feuerwehren: KEINE
Andere Organisationen: Polizei