Dienstag, 29. September 2020

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!

Fahrzeugbergung auf der L55

Fahrzeugbergung auf der L55Göpfritz/Wild - Die Freiwillige Feuerwehr Göpfritz/Wild wurde am Samstag, dem 14. Jänner 2017 um 10:35 Uhr, von Florian Niederösterreich mittels Stillem Alarm zu einer Fahrzeugbergung auf der L55 alarmiert.

Aufgrund der schneebedeckten Fahrbahn und der damit verbundenen Straßenglätte sowie dem starken Wind geriet ein Kleinbus von der Fahrbahn und blieb anschließend im Graben stecken.

 

Fahrzeugbergung auf der L55Fahrzeugbergung auf der L55Unter der Einsatzleitung von BR Christian Hübl rückten bereits fünf Minuten nach der Alarmierung die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Göpfritz/Wild mit dem RLFA 2000 und KDOF zur angegebenen Einsatzadresse auf der L55 aus.

An der Unfallstelle angekommen konnte durch den Gruppenkommandanten des RLFA 2000 festgestellt werden, dass sich glücklicherweise niemand bei dem Unfall verletzt hatte. Damit ein gefahrloses Arbeiten während der Bergung des KFZ möglich war, wurde in weiterer Folge durch die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Göpfritz/Wild der Verkehr kurzfristig angehalten. Somit konnte der Kleinbus mittels Seilwinde des RLFA 2000 aus der misslichen Lage geborgen werden. Aufgrund der Tatsache, dass das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit war, wurde dieser - durch die Feuerwehr - von der Unfallstelle verbracht und an einer geeigneten Stelle abgestellt.

Um ca. 11:30 Uhr waren alle Arbeiten erledigt und die Einsatzkräfte aus Göpfritz konnten wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Fahrzeugbergung auf der L55 

Einsatzdetails
Datum und Uhrzeit: 14.01.2017 - 10.35 Uhr Eingesetzte Fahrzeuge
Alarmstufe T1-Fahrzeugbergung RLFAKDOF
Einsatzort: L 55  
Einsatzende: 11.30 Uhr  
Einsatzleiter - FFGÖ: BR Christian Hübl
Andere Feuerwehren: KEINE
Andere Organisationen: KEINE

 

 

© FF Göpfritz/Wild 2020